Museo

MuseoCouven-Museum der Route Charlemagne

Solo in Tedesco

Info museo

Riguardo il museo

Großbürgerliche Lebensart, Wohnkultur und Schokolade

Die „Adler-Apotheke“ in Aachen gilt als eine der Wiegen der Süßwarenproduktion in Deutschland. Ein Chocolatier stellte in dem Haus am Hühnermarkt im Jahr 1857 die erste Tafelschokolade her. Damals ein Luxusgut! Heute beherbergt das „Haus Monheim“ das Couven-Museum, das Einblick in die Lebensart des Großbürgertums vom Rokoko über den napoleonischen Empirestil bis in die Biedermeier-Zeit gibt.

Eine gusseiserne „Kochmaschine“ in Kleeblattform, mit Fliesen verkleidete Wände und edles Silberbesteck: Das wohlhabende Bürgertum umgab sich von je her gern mit Luxus. Im Couven-Museum in Aachen wird der Lebensstil der hohen Herrschaften vergangener Jahrhunderte wieder lebendig. Neben einem Besuch in der rekonstruierten „Adler-Apotheke“ mit allerlei Mörsern, Waagen und Arzneigefäßen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert sowie einer Präzisionspendel-Standuhr mit 24-Stunden-Anzeige, ermöglicht das Museum seinen Gästen auch einen Einblick in die tägliche Küchenarbeit im 18. Jahrhundert sowie in das repräsentative Silberkabinett. Edles Service aus Silber zeugt hier von der Wertschätzung der neuen Luxusgetränke wie Kaffee, Tee und Schokolade, die bis dahin lediglich bei Hofe kredenzt wurden. Durch die mit Supraporten gekrönten Flügeltüren gelangen die Besucher in den großen Festsaal. Während großformatige Landschaftsgemälde aus dem 18. Jahrhundert die Wände des repräsentativen Saals zieren, deuten im Biedermeierzimmer ein schlichter und zweckmäßiger Einrichtungsstil auf fehlende finanzielle Mittel des Bürgertums zwischen dem Wiener Kongress (1815) und der Märzrevolution im Jahr 1848 hin.

Das Haus am Hühnermarkt im historischen Stadtzentrum von Aachen hat eine wechselvolle Geschichte. Bereits im Jahr 1662 von dem Apotheker Adam Coebergh erbaut, ließ es Andreas Monheim gut ein Jahrhundert später von dem Architekten Jakob Couven umgestalten. Nach dem Zweiten Weltkrieg kaufte es die Stadt Aachen und eröffnete hier 1958 das Couven Museum. Neben dem Dom und dem Stadtmuseum „Centre Charlemagne“, dem Rathaus, dem Elisenbrunnen und dem Grashaus ist es heute ein Teil der Route Charlemagne. Diese verbindet bedeutende Orte im Aachener Zentrum, an denen Geschichte und Geschichten erzählt werden: große Geschichten von Karl dem Großen, der Aachen einst zum Mittelpunkt seines Reiches erklärte, und kleine Geschichten wie die des italienischen Chocolatiers, der einst die Schokolade nach Aachen brachte.

 

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Kontakt:
Couven-Museum
Hühnermarkt 17
52062 Aachen
Telefon: +49 (0)241 432-4421
info@couven-museum.de
www.couven.museum.de

Pianifica la visita

  • Plum's Kaffee, 2, Hof, Pontviertel, Burtscheid, Aachen-Mitte, Aquisgrana, Städteregion Aachen, Regierungsbezirk Köln, Renania Settentrionale-Vestfalia, 52062, Germania
  • Oggi:
    09:00 - 17:00
    Lun
    Chiuso
    Mar
    10:00 - 17:00
    Mer
    10:00 - 17:00
    Gio
    10:00 - 17:00
    Ven
    10:00 - 17:00
    Sab
    10:00 - 17:00
    Dom
    10:00 - 17:00
    Mostra tutti gli orari di apertura
  • http://couven-museum.de/

Recensioni

Non esistono ancora recensioni

Scrivi una recensione per primo
A minimum rating of 1 star is required.
Please fill in your name.

Sponsors of this museum

Crea i tuoi audio tour!

L'uso del sistema e l'app di guida per dispositivi mobili sono gratuiti

Avvia

App preview on iOS, Android and Windows Phone